Vita

Liesegard Feiland hat von Jugend an gemalt. Im Laufe der Jahre besuchte sie verschiedene Malseminare. Unterrichtet wurde sie von renommierten Künstlern:

Unter anderem hatte sie ein Jahr lang Einzelunterricht bei Kunstpädagogin Tatjana von Falkenstein, international bekannte russische Malerin in Bonn sowie ebenfalls ein Jahr Unterricht bei Fred Schäfer-Schällhammer, Dozent an der Kunstakademie Bonn.

Ausstellungen seit 2010:

  • „Kulturbahnhof“ Bad Breisig (Gemeinschaftsausstellung)
  • „Rehazentrum“ Hennef (Einzelausstellung)
  • „Kreativ-Weltmesse“ Wiesbaden (Gemeinschaftsausstellung)
  • „Kurhaus-Café“ Bad Breisig (Einzelausstellung)
  • „Hotel zur Mühle“ Bad Breisig (Einzelausstellung)
  • Galerie „Kleiner Prinz“ Baden-Baden (Gemeinschaftsausstellung)
  • „Biennale Wasser“ Kulturbahnhof Bad Breisig (Gemeinschaftsausstellung)
  • Tagungshotel Oberwinter Remagen (Einzelausstellung)
  • große Einzelausstellung im „Kulturbahnhof" Bad Breisig
  • "Art Lounge Ittenbach" 2016 (Gemeinschaftsausstellung)
  • "Kongresszentrum Freudenstadt", Juni 2017 (Gemeinschaftsausstellung)
  • "LebensKunstMarkt Remagen", Juni 2017
  • "Biennale Wasser 2017" Kulturbahnhof Bad Breisig (Gemeinschaftsausstellung)
  • "Volksbank RheinAhrEifel Bad Neuenahr" (Einzelausstellung)
  • Rathaus Hennef, Herbst 2017 (Einzelausstellung)
  • "Volksbank RheinAhrEifel Bad Breisig" April-September 2018 (Einzelausstellung) mit ständig wechselnden Exponaten

2014 wurde sie mehrfach ausgezeichnet:
Durch die Galerie "Kleiner Prinz" und dem "Europäischen Kulturkreis" für außergewöhnliche Leistungen mit der Euro-Kunstplakette in Silber (Februar 2014), später mit der Euro-Kunstplakette in Gold (April 2014) und einem Euro Sonderpokal (Juni 2014) der Sonderstufe.

Ihre Bilder üben eine faszinierende Anziehungskraft auf den Betrachter aus, ganz gleich ob es sich um die großformatigen, vor Vitalität strotzenden Blumenarrangements handelt, die abstrakten Impressionen oder die kubistisch angelegten Darstellungen. Ganz deutlich tritt eine leuchtende Klarheit in den Vordergrund, die eine homogene Intensität ausstrahlt.

Zitat aus den "Baden-Badener Kulturnachrichten" - Kulturblatt für Baden-Baden, April 2014